Leserkommentare

Auf dieser Seite finden Sie Meinungen unserer Leser zu dem Inhalt der hier vorliegenden Internetseite. Auch Ihre Meinung interessiert uns. Sie können diese Liste mit einem eigenen Kommentar ergänzen. Wir bitten, darauf zu achten, dass die Kommentare sachlich sind, keine Beleidigungen enthalten und nicht als Aussagen zur „Volksverhetzung“ gedeutet werden können.



Am 23.01.2019 um15:01:14
Eine gute, sehr informative Seite. Konrad R

Am 24.01.2019 um11:53:12
Hallo, ich melde mich, weil ich diese Seite schon von ihrem Anfang an mit Aufmerksamkeit beobachte. Der Inhalt ist sehr breit gefächert und informativ. Er trifft überwiegend meine eigenen Vorstellungen und kann dazu dienen, auch andere kritische Zeitgenossen unzensiert zu informieren, um sich dann eine eigene Meinung von der politischen Schieflage unseres Landes zu überzeugen. Karl-Georg

Am 28.01.2019 um15:08:32
Hallo, ich weise auf das Video Nr. 35 unter Nachdenkliches hin. Dort wird sachlich erläutert, dass es sich bei unserer Einheits-Presse, so auch bei der ARD Tagesschau, um eine Lückenpresse - wenn nicht sogar Lügenpresse - handelt. Die unzensierten Medien findet man unter Links. Ciao B.

Am 29.01.2019 um12:18:26
Unter "Links, Alternative Presse" Nr. 24 habe ich gefunden, wie das Establishment versucht, die AfD mit den Methoden der Stasi und ihren nachgeschalteten IM's bloßzustellen. Den abgehobenen Politdarstellern ist jedes Mittel recht, das dazu dient, all das konsequent anzuprangern, was man "rechts" vom linken Einheitskonsens wähnt. Leo

Am 30.01.2019 um23:37:57
Januaransprache von Jörg Meuthen in Krefeld: bemerkenswert! Siehe unter "Links" Individuelle Beiträge Nr. 101. Ein Leser

Am 01.02.2019 um23:31:46
Neuerung: Unter "Die den Staat angreifenden Plattformen/Medien" werden bei "Links"zur Information nunmehr auch Veröffentlichungen aufgenommen, die dem Gemeinwesen schaden. Unter 01. Intermedia.org, die der "Antifa" als Verkündungs-Organ dient (Die Redaktion).

Am 11.02.2019 um18:34:27
Unfassbar interessant und informativ: "Links" Nr. 108: Prof. Norbert Bolz: "Der Journalist als Oberlehrer". Der Vortrag arbeitet heraus, warum der deutsche Michel sich so schwer tut, eine eigene Meinung zu haben.(Benno)