Gesicht von Martin Schulz aus compact-online.de

Bild anklicken !



Der neue SPD-Kanzlerkandidat Schulz ist wie Frau Merkel nicht ernsthaft gewillt, die illegale Einwanderung nach Deutschland zu stoppen. Seine Partei befürwortet sogar den uneingeschränkten Familiennachzug aus Syrien. Wenn man davon absieht, dass Herr Dr.h.c. Schulz im Gegensatz zu Frau Merkel weder seine Schul- noch seine Berufsausbildung (abgebrochene Buchhändlerlehre) abgeschlossen hat, somit für ihn eine Karriere nur in der Politik möglich war, könnte man meinen, es ist gleichgültig, wer von den beiden gewählt wird. Rot und Schwarz unterscheiden sich nur scheinbar.

»Für mich existiert das neue Deutschland nur, um die Existenz des Staates Israel und des jüdischen Volkes sicherzustellen.«

Avraham Burg, der ehemalige Berater des israelischen Ministerpräsidenten Schimon Peres hat dieses Zitat am 14.2.2014 in der israelischen Zeitung Haaretz als eine Aussage von Martin Schulz veröffentlicht. Martin Schulz soll ihm das gesagt haben, als er 2013 von der Hebräischen Universität Jerusalem die Ehrendoktorwürde erhielt.